AKTUELLES SPORT KULTUR TEILNEHMEN MITHELFEN SPONSOREN PRESSE ÜBER UNS
ENGLISH VERSION   KONTAKT   IMPRESSUM   AGB   HOME
KULTUR
PROGRAMM
TOURIST
OUTDOOR
Informationen
Registrierung
Baumgarten
Benediktenwand
Deininger Weiher
Gindelalm
Glentleiten
Heimgarten
Hohe Kiste
Ilkahöhe
Partnachklamm
Rechelkopf
Riesenkopf
Rotwandlspitze
Rotwand
Schachen
Schellschlicht
Tegernsse
Wetterstein
Wolfratshausen
KONFERENZ
PARTYS

Heimgarten, 1791 m


Kurzinfo
DatumDienstag, 27.07.2004
GehzeitenAufstieg 3 Std.
Gratwanderung 1 Std. 45 Min.
Abstieg 1 Std. 15 Min.
Gesamt 6 Std.
Höhenmeter1.100 m
SchwierigkeitB-Tour, wenig schwierig, abwechslungsreiche Rundtour
EinkehrmöglichkeitBärenfleckhütte
Heimgartenhütte
Start8:00 Uhr, Hauptbahnhof München
Geplante Rückkehr18:00 Uhr, Hauptbahnhof München
Teilnahmegebühr30,- EUR
TourenbegleiterRobert und Martina
Kontakt und
weitere Infos
outdoor@eurogames.info
Gipfelkreuz mit Blick zum Kochelsee
Unsere Gipfeleinkehr: die Heimgartenhütte

Tourbeschreibung

Der Heimgarten bietet eine besonders stimmungsvolle Rundschau auf das bayerische Oberland. Auf der einen Seite die saftigen Wiesen, sanften Hügeln und malerischen Seen (Walchen-, Kochel- und Starnberger See ...), auf der anderen Seite ein grandioser Blick in die Alpen (Karwendel), wo sich Gipfel an Gipfel reiht. Ein Rundumblick der sich sehen lassen kann!

Nach unserem Treffen und ca. 1 Stunde Zugfahrt werden wir am Bahnhof Ohlstadt aussteigen und das kleine, verschlafene, typisch oberbayerische durchqueren. Von hieraus führt unser Weg durch die Wälder bergauf, wo immer wieder zauberhafte Blicke freigegeben werden. Nach ca. 1 Stunden kommen wir zur privaten Bärenfleckhütte, wo wir eine kleine Rast machen. Von nun an führt der Weg aus dem Wald und es geht weiter über den schroffigen, latschenbewachsenen Westgrat, hinauf zum Gipfel des Heimgartens (1.791 m). Knapp unterhalb des Gipfels schmiegt sich die Heimgartenhütte in den felsigen Hang und lädt zu einer Gipfeleinkehr mit traumhaftem Rundumblick ein.

Unser Rückweg führt den Westgrat folgend hinab zu einem Nebengipfel, welchen wir mit kurzem Gegenanstieg erreichen (das Rauheck 1.590 m). Von hier aus bergab dem Kamm folgend mit schönen Talblicken, weiter nach Ohlstadt.

Im Tal angekommen, laden uns hier nette Biergärten je nach Lust & Laune zu einer kleinen Stärkung ein, um unseren Durst mit einem frischen Weißbier, Radler, oder Ähnlichem zu stillen und unsere müden Knochen etwas Erholung zu gönnen. Die Rückfahrt nach München erfolgt wieder mit der Bahn.

 
   Tourbeschreibung als pdf downloaden (120 KB)